Vorlesen

Informationen zur Endlagersuche für hochradioaktiven Atommüll

Deutschland steht am Beginn eines der anspruchsvollsten Umweltprojekte der kommenden Jahre: der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Abfall. Im Herbst 2020 veröffentlichte die BGE ein erstes Zwischenergebnis – den sogenannten Zwischenbericht Teilgebiete. Darin werden 54 Prozent der Fläche der Bundesrepublik Deutschland für eine Endlagerung als geologisch geeignet angesehen. Auch Teile des nördlichen Landkreises Freising mit den Gemeinden Rudelzhausen, Au, Nandlstadt, Hörgertshausen, Gammelsdorf, Mauern und Wang gehören dazu. Hier finden Sie viele Informationen zu dem Thema.

 

Pressemitteilungen des Landratsamts Freising

 

Pressemitteilung: Fachkonferenz Teilgebiete ist informativ, bietet aber keine inhaltlichen Festlegungen

Pressemitteilung zur Beteiligung an der ersten Fachkonferenz Teilgebiete

 

Informationen des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung

 

Infoplattform zur Endlagersuche

Ein Video erklärt den gesamten Ablauf des Verfahrens einfach und verständlich.

 

Virtuelle Ausstellung

 

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink