Oldtimer: Rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung

Für die Zuteilung von roten Kennzeichen werden folgende Unterlagen benötigt:

 

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (früher Doppelkarte) zur wiederkehrenden Verwendung gem. § 16 FZV
  • Führungszeugnis (zu beantragen bei ihrer Gemeinde)
    gem. § 30, Abs. 5 BZRG (zur Vorlage bei Behörden)
     
  • Auszug aus dem Punkte-Verkehrszentralregister von Flensburg, kann
    via Internet beim Kraftfahrt-Bundesamt beantragt werden www.kba.de

  • eine Abnahme des Fahrzeuges bei einem amtl. anerkannten Sachverständigen nach § 23 StVZO ist erforderlich
  • Vollmacht mit SEPA-Lastschriftmandat/Einzug Kfz-Steuer wenn eine andere Person damit beauftragt wird

  • (auch unbedingt bei Familienangehörigen erforderlich)
  • Fahrzeugbriefe (wenn keine vorhanden, bitte in unserer Kfz.-Zulassungsbehörde nachfragen)

Hinweise

Die Ausstellung eines Oldtimer-Fahrzeugscheines ist nur möglich, wenn das Fahrzeug außer Betrieb gesetzt ist  oder wird.

Die Fahrzeuge müssen gewissen Kriterien entsprechen. Um als Oldtimer-Fahrzeug anerkannt zu werden, muss das Erstzulassungsdatum dieser Fahrzeuge analog zu den Historie-Kennzeichen mindestens 30 Jahre zurück liegen. Vor Zuteilung dieses Kennzeichens ist eine Abnahme des Fahrzeuges bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen nach § 23 StVZO erforderlich. 

Falls Sie weitere Informationen benötigen, informieren Sie sich bitte hierüber in unserer Kfz.-Zulassungsbehörde.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle