Der Kreistag und seine Ausschüsse

Der Landkreis ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts und handelt durch seine Organe: den Kreistag, den Kreisausschuss, die weiteren Ausschüsse sowie den Landrat.

 

Der Kreistag entscheidet über alle wichtigen und grundsätzlichen Angelegenheiten des Landkreises, sofern er nicht den Kreisausschuss für zuständig erklärt hat, nicht bestimmte Aufgaben auf weitere Ausschüsse oder auf den Landrat zur selbständigen Erledigung übertragen hat und soweit nicht der Landrat kraft Gesetzes in laufenden Angelegenheiten zuständig ist.

Der Kreistag ist die Vertretung der Kreisbürgerinnen und Kreisbürger und wird von ihnen auf die Dauer von sechs Jahren gewählt. Der Kreistag des Landkreises Freising setzt sich aus dem Landrat Josef Hauner und 70 Kreisrätinnen und Kreisräten zusammen. Derzeit ergeben sich im Kreistag für die CSU 22 Sitze, die Freien Wähler 14 Sitze, Bündnis 90/Die Grünen 13 Sitze, die Freisinger Mitte 8 Sitze, die SPD 6 Sitze, die ödp 3 Sitze, die Freisinger Linke 2 Sitze, die FDP 1 Sitz und Parteilose 1 Sitz

 

Der Kreisausschuss erledigt die ihm vom Kreistag übertragenen Aufgaben und bereitet die Verhandlungsgegenstände des Kreistags vor. Neben dem nach der Landkreisordnung vorgeschriebenen Kreisausschuss hat der Kreistag des Landkreises Freising als weitere Ausschüsse den Ausschuss für demographische und soziale Fragen, den Ausschuss für Planung, Umwelt, Tourismus, Landkreisentwicklung und Infrastruktur, den Ausschuss für Schule, Kultur und Sport sowie als Pflichtausschüsse den Jugendhilfeausschuss und den Rechnungsprüfungsausschuss gebildet. 

 

Der Landrat ist Vorsitzender im Kreistag und den Ausschüssen sowie Leiter des Landratsamtes. Ihm obliegt der Vollzug der Beschlüsse des Kreistags und seiner Ausschüsse. Darüberhinaus handelt er selbständig als Organ für den Landkreis und erledigt seine Aufgaben im Rahmen seiner Zuständigkeit.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle