Zehn Pflegerinnen am Klinikum Freising beenden Weiterbildung mit erfolgreichen Prüfungen

Die neuen Praxisanleiterinnen: Franziska Böhme, Martina Braun, Sabine Füllmich, Inna Ghaleb, Pia Meier, Karolin Rabbata-Büchle, Marianne Soller, Maren Stautmeister, Diana Westermeier und Kathrin Witt

Die Ausbildung der angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger am Klinikum Freising wird künftig auch weiterhin von kompetenten und erfahrenen Kollegen aus der Praxis begleitet: Zehn  Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes haben erfolgreich ihre Praxisanleiter-Weiterbildung bestanden. Zuvor haben sie sich zusätzlich zu ihrer Arbeit in 220 Theoriestunden plus praktischen Übungen und Studienauftrag über ein halbes Jahr hinweg auf die Abschlussprüfungen vorbereitet.


Wer Pflegeschülern in Deutschland praktische Anleitung während ihrer Ausbildung gibt, muss die gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildung zum Praxisanleiter absolviert haben. Diese beinhaltet beispielsweise die Themen Recht und Qualitätsmanagement und vermittelt sowohl pädagogische Grundlagen als auch Fachkenntnisse wie Stress- und Selbstmanagement.


Grundlage für die Arbeit als Praxisanleiter ist aber nicht nur die eigene berufliche Erfahrung, sondern vor allem die Freude an der Weitergabe dieser Kompetenzen. „Die Praxisanleiter sind wichtige Schnittstellen im Pflegebereich“, sagt Andreas Holzner, Geschäftsführer der Klinikum Freising GmbH. „Sie geben aus ihrer Erfahrung heraus wertvolles Wissen an die angehenden Kolleginnen und Kollegen weiter. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich und gratuliere Ihnen zur erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung.“


Für Edda Hermann-Kreß, Leiterin des Pflegedienstes am Klinikum Freising, und Eva Gall, Leiterin der Berufsfachschule, ist neben der fachlichen vor allem auch die kollegiale Komponente der Weiterbildung wichtig: „Der Kurs ist zu einer Gemeinschaft geworden, die sich zusammen verpflichtet fühlt, die jungen Leute auf ihrem Weg in den Beruf an die Hand zu nehmen. Das macht Teamarbeit in der Pflege aus.“


Am Klinikum Freising verfügen insgesamt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die  Zusatzqualifikation des Praxisanleiters. Sie stehen den rund 70 Pflegeschülern während der praktischen Ausbildung zur Seite und vermitteln wichtige handwerkliche und organisatorische Fähigkeiten, beispielsweise im Rahmen der Schulstation.


Die Berufsfachschule der Klinikum Freising GmbH bietet regelmäßig Kurse für die staatlich anerkannte Prüfung zum Praxisanleiter an. Diese Weiterbildung richtet sich auch an externen Interessenten aus dem Pflegebereich.