Vollsperrung des Geh- und Radwegs zwischen Kreisverkehr und S-Bahnbrücke in Hallbergmoos

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, das Geländer entlang des Geh- und Radwegs im Bereich zwischen Kreisverkehr und der Bahnbrücke über die S-Bahn bei Hallbergmoos (Kreuzung der Staatsstraße 2053 mit der B 301) und im Bereich der Verbindungsrampe zum S-Bahnhof zu erneuern. Für die Bauarbeiten, die  voraussichtlich ab dem 4. Oktober 2017 bis Ende Oktober stattfinden werden,  ist eine Vollsperrung des Geh- und Radwegs in drei Abschnitten erforderlich. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig.


Das Holzgeländer entlang des Geh- und Radwegs weist mittlerweile erhebliche Schäden in Form von morschen Holmen und lockeren Pfosten auf. Das vorhandene Schadensbild macht einen kompletten Austausch des Geländers unumgänglich. Das Staatliche Bauamt Freising hat sich auf Grund der  geringen Breite des Geh- und Radweges und aus Gründen der Verkehrssicherheit dazu entschieden, die Erneuerung des Geländers unter Vollsperrung durchzuführen. Das Holzgeländer wird durch eine Stahl-Holz-Konstruktion ersetzt, die die Verkehrssicherheit wieder im vollen Umfang gewährleistet.


Während der Vollsperrung der Bauabschnitte 1 und 3 werden Fußgänger und Radfahrer über den S-Bahnhof umgeleitet. Die Strecke wird ausgeschildert. Während der Sperrung des Bauabschnitts 2 kann die S-Bahn jeweils über die Ost- oder Westseite und das gegenüberliegende Gleis über die Fußgänger-Bahnunterführung erreicht werden. Mobilitätseingeschränkte, die die Unterführung (Treppen) am S-Bahnhof zum Queren der Gleise nicht nutzen können, wenden sich bitte an die Gemeinde Hallbergmoos, um eine eventuelle Alternativlösung abzusprechen.

 

Der Durchgangsradverkehr wird an der Kreuzung mit der B 301 und in Gegenrichtung am Kreisverkehr auf die Fahrbahn geleitet. Während dieser Zeit wird der betroffene Abschnitt für Kraftfahrzeuge auf 50 km/h reduziert.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle