Verbot von Geflügel-Ausstellungen, Geflügelmärkten und ähnlichen Veranstaltungen im Landkreis Freising

Vollzug des Gesetzes zur Vorbeugung vor und Bekämpfung von Tierseuchen

 

Das Landratsamt Freising erlässt folgende
A L L G E M E I N V E R F Ü G U N G:


1. Ausstellungen, Märkte und Veranstaltungen ähnlicher Art von Geflügel und gehaltenen Vögeln anderer Arten sind auf dem Gebiet des Landkreises Freising verboten.


2. Die sofortige Vollziehung der Nr. 1 dieser Allgemeinverfügung wird angeordnet.


3. Diese Allgemeinverfügung gilt am Tage nach ihrer ortsüblichen Bekanntmachung als bekanntgegeben.

 

Freising, den 28. November 2016
Neuer
Regierungsrätin


Hinweise:
Gemäß Art. 41 Abs. 4 Satz 1 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz ist nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung öffentlich bekannt zu machen.

Die Allgemeinverfügung liegt mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung im Landratsamt Freising, SG 32, Zimmer 541/543, Landshuter Str. 31, 85356 Freising, aus. Sie kann während der allgemeinen Dienstzeiten (Montag - Freitag 08.00-12.00 Uhr, Donnerstag auch 14.00-17.30 Uhr) eingesehen werden.


Auf die Vorgaben gem. § 3 und § 4 Abs. 1 Nr. 1 der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest hinsichtlich der allgemein geltenden Vorgaben zur Führung und Tränkung sowie zur Früherkennung bei gehäuften Verlusten wird hingewiesen.


Auf die Vorgaben des § 4 der Verordnung zum Schutz gegen die Verschleppung von Tierseuchen im Viehverkehr zur Anzeige von Tierhaltungen wird verwiesen.