Förderung von Eigenwohnraum

Der Freistaat Bayern und die Bayerische Landesbodenkreditanstalt setzen auch im Jahr 2017 die Förderung im Bayerischen Wohnungsbauprogramm und im Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm für den Neubau und Erwerb (Alt- und Neubauten) von Eigenwohnraum in der Form von Einfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen durch die Gewährung zinsverbilligter Darlehen fort.

 

Der Darlehenshöchstbetrag im Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm beträgt weiterhin 150.000 € und kann neben einer 10- oder 15-jährigen Zinsfestschreibung auch als sog. Volltilgerdarlehen mit einer 30-jährigen Zinsfestschreibung beantragt werden.

 

Zur Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung, z.B. für einen behindertengerechten Badumbau oder Treppenlift können zudem leistungsfreie Baudarlehen in Aussicht gestellt werden.

 

Grundlagen dieser Förderungen, auf die grundsätzlich jedoch kein Rechtsanspruch besteht, sind das Bayerische Wohnraumförderungsgesetz, die Wohnraumförderungsbestimmungen 2012 und die Richtlinien für das Bayerische Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum.

 

Die hierzu veröffentlichten Informationsbroschüren können unter

 

https://bayernlabo.de/foerderinstitut/privatpersonen/

 

und

 

https://www.kreis-freising.de/buergerservice/abteilungen-und-sachgebiete/bauamt/wohnraumfoerderung-sozialer-wohnungsbau.html

 

abgerufen werden oder im Bauamt des Landratsamtes Freising unter der Telefonnummer 08161/600-174 oder 08161/600-172 angefordert werden.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle