Plastik vermeiden leicht gemacht: Ein Beitrag für die Umwelt

Die „staade“ Zeit ist nun vorbei und das Leben läuft wieder ruhiger ab. Zusätzlich zum Feiertagsstress sorgt jedes Jahr der Verpackungsmüll bzw. dessen Entsorgung für Unmut. Ein theoretischer Lösungsansatz wäre es, zusätzliche Behälter in der Weihnachtszeit aufzustellen. Aber es gibt pfiffigere Alternativen. Man kann sich zwar die Verpackungen nicht vollständig schenken, aber man kann vieles einsparen.

 

Dies gilt nicht nur in der Weihnachtszeit. Der jährliche Feiertagsmüll ist zwar nicht zu unterschätzen, aber der Großteil der Verpackungen fällt nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten an. Auch das ganze Jahr über sind die meisten Produkte ansprechend eingepackt. Leider verwandeln sich die schönen Verpackungen nach dem Auspacken in lästiges Beiwerk, das man sammeln und entsorgen muss. Dafür gibt es zwar den Gelben Sack und die Kartonagencontainer auf den Wertstoffhöfen. Wer allerdings bereits beim Einkauf entsprechende Schwerpunkte setzt, schont die Nerven und die Umwelt.

 

Am einfachsten ist es, im Bioladen und am Wochenmarkt einzukaufen. Dort existiert ein natürliches umweltverträgliches Verhältnis zwischen Verpackungen und Produkten. Aber auch im Supermarkt gibt es viele Möglichkeiten, der Umwelt die Vorfahrt zu lassen. Schon das Vermeiden der „üblichen Verdächtigen“ kann als positiver Schritt gewertet werden. „To go“-Produkte, typischerweise der Kaffee aus dem Plastikbecher, fallen unter Umweltgesichtspunkten eher in die Kategorie „not to go“, frei übersetzt: „Das geht gar nicht“. Ebenso wie Einzelportionen, Mehrfachverpackungen und Gemüse in Plastik. Kleine Reime wie „Mehrweg ist der Weg, Einweg ist kein Weg“ fassen die Alternativen etwas vereinfacht, aber kompakt zusammen.

 

Ideal ist es, wenn Umwelt und Geldbeutel geschont werden. Es gibt sogar Möglichkeiten, annähernd 100 Prozent Kosten zu sparen. Leitungswasser ist gesund und billig. Das Herumschleppen von vollen und leeren Plastikflaschen kann man so komplett einsparen. 

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle