Vorlesen

Impfen mit Impfzentrum: Bitte Termin buchen!

Über mehrere Wochen hinweg hat die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, stark nachgelassen. „Von der Impfquote hängt es ab, ob wir im Herbst wieder erhebliche Beschränkungen unseres gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und schulischen Lebens hinnehmen müssen. Impfen ist ein Akt gelebter Solidarität und letztlich in unser aller Interesse“, sagt Landrat Helmut Petz.

 

Daher hat das Impfzentrum Freising schon einige Sonderaktionen organisiert, um den Impfstoff näher zu den Menschen zu bringen, und wird das auch weiterhin tun. Im Impfzentrum selbst konnte sich jeder Impfwillige problemlos eine Spritze verabreichen lassen. In den kommenden drei Wochen aber stehen täglich um die 500 Zweitimpfungen auf dem Zeitplan. Daher ist es für alle Impfwilligen unbedingt ratsam, online im System BayImCo unter https://impfzentren.bayern einen Termin zu reservieren.

 

Immer wieder kommen Bürgerinnen und Bürger derzeit ohne Termin im Impfzentrum vorbei. Dies birgt bei Vollauslastung des Impfzentrums natürlich Probleme. „Da kann es schon mal sein, dass man weggeschickt wird, weil einfach keine Kapazitäten frei sind“, sagt der Leiter des Impfzentrums, Torsten Koch. Darum seine Bitte: „Buchen Sie sich einen Termin!“ Alternativ kann man sich wegen der Impfung natürlich auch an den Haus- oder Betriebsarzt wenden.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink