Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“: 920.000 Euro für die Schulen

Ein Budget im Gesamtwert von knapp einer Million Euro hat das Landratsamt Freising für das Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“ erhalten. Die beiden Förderbescheide überreichte der Bayerische Staatsminister der Finanzen und für Heimat, Albert Füracker, kürzlich offiziell an Landrat Josef Hauner. Die Fördersumme besteht aus einem Digitalbudget für alle Schulen zusammen und einem Budget für „integrierte Fachunterrichtsräume“ für die Berufsschule.

 

Für das Digitalbudget stellt die Regierung von Oberbayern für 2018 eine Förderung von 758.116 Euro in Aussicht. Der Landkreis Freising hat mindestens zehn Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben als Eigenmittel aufzubringen. Die von den Schulen beantragten Haushaltsmittel, für die nach den Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen aus dem Förderprogramm des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus grundsätzlich eine Förderung möglich ist, wurden aufgestockt. Insgesamt sind im Kreishaushalt 2019 für das Digitalbudget Mittel in Höhe von 920.000 Euro vorgesehen.

Der bayerische Finanzminister Albert Füracker (l.) überreichte die Förderbescheide im Beisein von Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann (r.) an Landrat Josef Hauner

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle