Vorlesen

Bürgerenergiepreis für Familie Trojer aus Rudelzhausen

Besondere Energiewendeprojekte zeichnen die Regierung von Oberbayern und Bayernwerk aus. Über den Preis darf sich in diesem Jahr auch die Familie Trojer aus Rudelzhausen freuen.

 

Sarah Beck-Trojer und ihr Mann Daniel Trojer haben bei dem Bau des Hauses für sich und ihre Kinder auf ökologische Kriterien geachtet. Sie haben das Haus aus Massivholz gebaut und die Bodenfläche nicht mit Beton versiegelt, sondern umweltschonende Schraubpfahlfundamente verwendet, die in die Erde gedreht werden. Dadurch bleibt das unterirdische Ökosystem auf der Wohnfläche erhalten. Auch hat das Paar beim Bau darauf geachtet, die Materialien Secondhand zu erwerben.

 

Für die Haustechnik hat Familie Trojer eine Photovoltaikanlage, eine Luftwärmepumpe und einen Wasserspeicher installiert. Für Waschmaschine, Toilettenspülung sowie zum Gießen des Gartens nutzt die Familie Regenwasser aus der Zisterne. Auch den Alltag gestaltet die Familie nachhaltig, indem sie überwiegend das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit und die täglichen Besorgungen verwendet. Ihr Wissen über nachhaltiges Wohnen und Leben teilt das Paar mit der Öffentlichkeit über einen YouTube-Kanal. Das Preisträgerehepaar freut sich über 3.500 Euro Preisgeld.

 

Die gesamte Pressemitteilung von Bayernwerk

Markus Leczycki, Leiter Kommunalmanagement Bayernwerk Netz GmbH (v.l.), Daniel Trojer, Sarah Beck-Trojer aus Rudelzhausen, Preisträger, Michael Krumbucher, 1. Bürgermeister Rudelzhausen, Robert Wäger, stellvertretender Landrat Landkreis Freising, Konrad Schober, Regierungspräsident Regierung von Oberbayern

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle