Beerdigung von Konrad Huber

Ein trauriger Anlass eröffnet die Woche von Landrat Josef Hauner: Nach dem Tod des langjährigen Kreisrats und Bürgermeisters aus Haag, Konrad Huber, findet die Trauerfeier in Inkofen statt. Der Landrat spricht eine Trauerrede und würdigt Konrad Huber als engagierten Mitbürger, eine angesehene Persönlichkeit und herzensguten Menschen.

Bayerisches Wirtschaftsgespräch mit Bundeskanzlerein Angela Merkel

Ein Bayerisches Wirtschaftsgespräch findet im Internationalen Congress Center München statt. Vor und 1500 Zuhörern sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie zieht eine Bilanz der aktuellen Legislaturperiode und zeigt die wirtschafts- und sozialpolitischen Herausforderungen für den im September neu zu wählenden Bundestag auf. Außerdem äußert sich die Bundeskanzlerin zum G-20 Gipfel, der am Wochenende zuvor in Hamburg stattfand, begleitet von schwern Krawallen.

Musical "Fame" am Gymnasium Moosburg

Dramatik, Leidenschaft, tolle Tanzszenen, grandiose Songs - mit einer wuchtigen Musical-Vorstellung begeistert das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium Moosburg seine Besucher. Am Premierenabend erlebt Landrat Josef Hauner, wie perfekt die rund 130 Mitwirkenden das Stück "Fame" umsetzen, und spendet wie das gesamte Publikum tosenden Beifall.

Wirtschaftssommer in Hallbergmoos

Über 200 Wirtschaftsvertreter darf der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents zum "Wirtschaftssommer 2017" im Sportpark begrüßen. Zwei Referenten sprechen dabei über ihre Arbeit. Dirk Wisselmann, Leiter der Forschungsprojekte von BMW Connected Drive, informiert über die Grundlagen von Fahrassistenzsystemen und autonomes Fahren. Über Apfelsorten und wie sie entstehen, referiert Michael Neumüller, Leiter des Bayerischen Obstzentrums.

Pressegespräch: "Das Archäologische Jahr in Bayern 2015"

Der neue Band "Das Archäologische Jahr in Bayern 2015" sowie ein zusätzlicher Registerband über die Ausgaben 1980 bis 2014 werden bei einem Pressegespräch der Öffentlichkeit präsentiert. Das Buch, das das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege und die Gesellschaft für Archäologie in Bayern jährlich herausgeben, informiert über aktuelle Grabungsergebnisse und die Aktivitäten der Landesarchäologie. Über 40 Beiträge aus dem Landkreis Freising waren bereits darin aufgeführt. Da die Archäologie im Landkreis "eine gewisse Reputation" aufzuweisen habe, so Landrat Josef Hauner, freue ihn die Arbeit der Verantwortlichen sehr. Denn es sei wichtig, die Untersuchungen ansprechend und leicht verständlich einem breiten Publikum zu präsentieren. Und genau da setze der Band "Das Archäologie Jahr in Bayern" an. "Und der Landkreis ist noch nicht vollständig erforscht", sagt Kreisarchäologin Delia Hurka.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle