Trägerversammlung des Jobcenters Freising

2600 Menschen sind im Landkreis Freising aktuell auf Arbeitslosengeld 2 angewiesen. „Dahinter verbirgt sich keine homogene sondern eine bunte und vielfältige Gruppe“, sagt Geschäftsführer Bernhard Reiml in der Trägerversammlung des Jobcenters. „Entsprechend sind wir bemüht, für jeden unserer Kunden ein passgenaues Angebot zu schneidern.“ Um das zu erreichen, muss erst einmal nach den Ursachen für die Langzeitarbeitslosigkeit geschaut werden. „Wir haben einen ganzen Katalog an Möglichkeiten zur Unterstützung“, betonte Reiml: Etwa Sprachkurse, berufliche Weiterqualifizierungen oder Umschulungsmaßnahmen. Im vergangenen Jahr ist es 604 Mal gelungen, einen Arbeitssuchenden wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das Ziel für dieses Jahr liegt bei mindestens 610 Personen. 2017 rechnen die Fachleute damit, dass die Gruppe der Asylbewerber sich stark im Jobcenter bemerkbar macht. „Professionelle Beratung und adäquate Förderansätze sind hier gefordert“, heißt es im Arbeitsmarktprogramm 2017, das auf der Homepage des Jobcenters (www.jobcenter-freising.de) veröffentlicht ist.

Tunnelanstich für die Westtangente Freising

Der offizielle Tunnelanstich für die Westtangente Freising. 91 Millionen Euro wird das für Stadt und Landkreis Freising so wichtige Verkehrsprojekt nach aktueller Schätzung kosten. 15 Millionen Euro steuert der Landkreis Freising bei. „Die Westumfahrun Freising hat nicht nur für die Stadt, sondern auch für den restlichen Landkreis eine hohe Verkehrsbedeutung“, sagt Landrat Josef Hauner. „Sie wird es Bürgerinnen und Bürgern aus dem Ampertal, aus der Holledau, aus dem westlichen Landkreis und weit darüber hinaus ermöglichen, möglichst staufrei Freising zu umfahren.“ Richtung Weihenstephan, Lerchenfeld, Erding, Autobahn A92 und Flughafen.

Schlossgespräch mit Prinz Luitpold von Bayern

Prinz Luitpold von Bayern kommt auf Einladung von Bundestagsabgeordneten Erich Irlstorfer zum Schlossgespräch ins Schloss Birkeneck in Hallbergmoos. Der Wittelsbacher spricht zum Thema „Tradition und Innovation – bayerische Familienunternehmer im globalen Wettbewerb“ über seine Erfahrungen als Unternehmer. Der Urenkel des letzten bayerischen Königs erzählt rund 100 Gästen, wie er die Kaltenberger Brauerei vom kleinen Unternehmen mit geringem Ausstoß zu einem weltweit agierenden Unternehmen gemacht hat, das noch immer in Familienhand ist. Es wird über die Herausforderungen, denen sich Familienunternehmer im globalen Wettbewerb heute stellen müssen, diskutiert, aber auch über regionale Aufgaben wie Fachkräfte- und Nachwuchsförderung.

BayernTour Natur: Wanderung in der Garchinger Heide

Die Wachtel ruft im Hintergrund, die Wechselkröte hüpft durch die niedrige Vegetation. „Es geht darum, die Schätze, die vor den Toren des Ballungsraums München liegen, kennenzulernen“, sagt Brigitta Brunner. Die Präsidentin der Regierung von Oberbayern und der Heideflächenverein im Münchner Norden haben interessierte Naturfreunde und Pressevertreter gemeinsam zu einer Wanderung durch die Garchinger Heide eingeladen. „Wir freuen uns sehr, dass die BayernTour Natur heute zu Gast in unserem Landkreis ist“, sagt Landrat Josef Hauner bei der Begrüßung der rund 50 Teilnehmer. Das Projekt Natura 2000 feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass werden einige Juwelen dieses EU-weiten Systems aus Schutzgebieten vorgestellt. Im Landkreis Freising seien bis Oktober 27 Veranstaltungen geplant, sagte Hauner. Neben der Garchinger Heide könnten natürlich auch die Isarauen, der Apothekergarten in Freising, der Weltwald oder auch die Fledermäuse am Echinger See entdeckt werden.

Jugendkulturpreis am Uferlos-Festival verliehen

Der Jugendkulturpreis des Jugendkreistags Freising wird im Rahmen des Uferlos-Festivals verliehen. Der frischgebackene Preisträger Raffael Luto ist Sänger, Songwriter „und nicht zuletzt auch ein wahrer Poet. Mit seinen tiefgründigen Texten verbindet er die Poesie mit gefühlvollen Klängen und schafft eine Musik, in die man sich einfach fallen lassen will“, so beginnt die Laudatio von Jugendkreisrätin Hannah Schorgg im Kaffeehauszelt.  Begeisterungsstürme ruft auch die zweite Preisträgerin Asli Reyhan Cirkin mit ihrer warmen und gleichzeitig gewaltigen Stimme beim Publikum hervor. „Die 16-Jährige überzeugte die Jury mit ihren selbst komponierten und arrangierten Songs. Und natürlich mit ihrer unglaublichen Stimme. Kraftvoll, facettenreich und klar, nimmt sie die Zuhörer sofort für sich ein und sorgt immer wieder für zahlreiche Wow- und Gänsehautmomente“, schildert Laudatorin und Jury-Mitglied Jutta Ederer. Dritter im Bunde der Preisträger ist der junge Fotograf Christopher Blank. Den Förderpreis erhält Geschichtenschreiberin Laura Schönhärl.

Helferfest Vereinsstadl Giggenhausen

Drei Vereine haben sich in Giggenhausen zusammengetan, um gemeinsam einen neuen Vereinsstadl zu errichten. Rund 80 Freiwillige haben unzählige Stunden mitgeholfen, um das Bauwerk entstehen zu lassen. Bei einem Helferfest bedankt sich die Gemeinde Neufahrn für das Engagement. Zehn Jahre lang schwelte der Gedanke durch das Dorf, einen Lagerraum für die Materialien des Theater- und Maibaumvereins, der Jagdgenossenschaft und des Schützenvereins zu schaffen. Im April dieses Jahres wurde der Vereinsstadl fertig. "Zu dieser beeindruckenden Gemeinschaftsleistung, die das Zusammengehörigkeitsgefühl im Dorf ganz bestimmt gestärkt hat, gratuliere ich Ihnen sehr herzlich", sagt Landrat Josef Hauner, der ein Grußwort spricht.

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Paunzhausen

Seit 125 Jahren besteht die Freiwillige Feuerwehr Paunzhausen. Dieses Jubiläum wird mit einem dreitägigen Fest standesgemäß gefeiert. Jubiläumsparty am Freitagabend, Familiennachmittag und Kabarett am Samstag und schließlich Festzug und Gottesdienst am Sonntag stehen auf dem Programm. Rund 130 Mitglieder zählt die Feuerwehr Paunzhausen, davon etwa 60 Aktive. Paunzhausen war die erste Feuerwehr im Landkreis, die 2003 einen First Responder gründete, d. h. sie werden zu jedem Notfall mitalarmiert und überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes."Ich gratuliere der Freiwilligen Feuerwehr Paunzhausen herzlich zu ihrem Jubiläum und danke allen, die sich hier in der Vergangenheit engagiert haben und heute noch mithelfen", sagt Landrat Josef Hauner.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle