Richtfest für die Realschule Freising 2

Ein imposanter Bau entsteht derzeit in Freising direkt neben der Montessori-Schule. Vor neun Monaten wurde der erste Spatenstich für die neue Realschule Freising 2 gesetzt, neun Monate später wird Richtfest gefeiert. "Ich kann gar nicht glauben, was man in einem Dreivierteljahr alles hinstellen kann", sagt Landrat Josef Hauner. Der Bau liegt voll im Zeitplan und auch der Kostenrahmen wird derzeit eingehalten. Knapp drei Millionen Euro Puffer sind aktuell sogar zu verzeichnen. Auch Schulleiterin Andrea Weigl zeigt sich erstaunt über den "beeindruckenden Bau" und betont, sie freue sich bereits auf "schon jetzt spürbare Atmosphäre" in dem Gebäude. Es sei Motivation, dieses ab September 2018 auch "mit Leben zu füllen".

Gespräch zur Zukunft der Gymnasien

Die Schulleiter der fünf Gymnasien im Landkreis Freising treffen sich im Landratsamt zu einer Besprechung mit dem Landrat. Bei dem Gespräch wird die derzeitige Situation der Gymnasien erörtert. Außerdem tauschen sich die Direktoren über die jeweiligen Vorstellungen bezüglich der weiteren Entwicklung des Gymnasiums aus. G8 und G9 sollen nach den Plänen des Kultusministeriums künftig parallel existieren und Schüler damit eine Wahlmöglichkeit haben. Welches System gilt, soll die jeweilige Schule selbst entscheiden. Landrat Hauner und die Schulleiter besprechen zudem, inwiefern der Landkreis als Sachaufwandsträger gefordert sein wird.

Runder Tisch Asyl

Beim monatlich stattfindenden Runden Tisch Asyl bedankt sich Landrat Hauner für das wichtige Engagement der vielen Ehrenamtlichen, die sich um die Flüchtlinge im Landkreis kümmern. Ausführlich wird diesmal über die Thematik der Arbeits- und Ausbildungserlaubnisse für Asylbewerber gesprochen.

Jugendhilfeausschuss: Ergebnisse der Jugendbefragung

Wie tickt unsere Jugend? Das will das Jugendamt gerne wissen und hat daher im vergangenen Jahr eine große Jugendbefragung im gesamten Landkreis Freising gestartet. Erste Ergebnisse werden im Jugendhilfeausschuss präsentiert. Mehr als 2500 Jugendliche ab zwölf Jahren und junge Erwachsene haben teilgenommen. Eine wichtige Aussage ist, dass der allergrößte Teil, nämlich 80 Prozent der Befragten, seine Freizeit in der eigenen Gemeinde oder Stadt verbringt. Die Mehrheit gab an, dass sie interessiert daran ist, was in ihrer Gemeinde/Stadt passiert, aber auch, dass es nicht genügend Treffpunkte für Jugendliche gibt. Die gesamten Ergebnisse der Jugendbefragung werden demnächst ekannt gegeben.

Empfänge und Konzerte zum Neujahr

Zahlreiche Neujahrsempfänge stehen derzeit im Terminkalender des Landrats. Allein in dieser Woche besucht er drei Veranstaltungen. Zunächst ist er bei der Gemeinde Hallbergmoos zu Gast. Festredner beim Empfang von CSU-Orts- und Kreisverband im Schafhof ist der frühere Bundeskanzler der Republik Österreich, Dr. Wolfgang Schüssel. In der Hopfenlandhalle in Au stehen die Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. Bürgermeister Karl Ecker und auch Landrat Hauner bedanken sich bei allen, die sich in den vielfältigen Bereichen ehrenamtlich engagieren.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle