Besuch ehemaliger Schulräte bei Landrat Josef Hauner

Etwa 20 ehemalige Schulräte aus dem nördlichen Bayern besuchen das Landratsamt Freising und den früheren Freisinger Schulamtsleiter Josef Hauner. Der heutige Landrat führt seine Gäste zunächst durch die benachbarte, frisch renovierte Pfarrkirche Neustift und anschließend durch das Landratsamt. Im Großen Sitzungssaal nehmen die Besucher Platz und erfahren von Josef Hauner alles Wichtige, was es zum Landratsamt und dem Landkreis Freising zu wissen gibt.

Geh- und Radweg zwischen Jarzt und Fahrenzhausen

Zusammen mit der Gemeinde Fahrenzhausen soll zwischen dem Ort Fahrenzhausen und Jarzt ein Geh- und Radweg gebaut werden, der auch durch Fahrenzhausen führen soll. Der Kreisausschuss beschließt in seiner jüngsten Sitzung, die rund 700 Meter lange Strecke in zwei Teilabschnitten zu realisieren. Insgesamt sind dafür Kosten in Höhe von knapp 300.000 Euro eingeplant, wobei die Hälfte als Zuschüsse an den Landkreis zurückfließt.

30 Jahre Landratsamt Freising im ehemaligen Kloster Neustift: Feier der Belegschaft

Zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 30-Jährigen hält das Landratsamt Freising eine interne Feier für die Belegschaft ab. Neben Begrüßungsworten von Landrat Josef Hauner und einem Streifzug durch die Geschichte der Anlage von Dr. Bernd Feiler treten drei langjährige Führungskräfte auf, die inzwischen in Pension sind. Sie erzählen, wie sie den Umzug der Behörde im Jahre 1986 erlebt haben. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Kulturpreisträger Günter Janovsky zusammen mit seinen "Jumpin´ Jacks".

Festakt zum 30-jährigen Jubiläum

„Das Kloster war wohl nie in besserer Verfassung. Man könnte als Klostergemeinschaft gleich wieder hier einziehen.“ Pater Thomas Handgrätinger, Generalabt der Prämonstratenser-Chorherren, der  eigens für den Festakt zum 30-jährigen Bestehen des Landratsamtes Freising aus Rom angereist ist, zeigt sich begeistert von dem Gebäude. Er zieht interessante Parallelen zwischen dem Leben der Mönche im Kloster und dem der Beschäftigten des Landratsamts: Die aktive Zuwendung zu den Menschen, welche Auftrag der Prämonstratenser sei, gelte auch für die Behörde, die zum Wohle der Bürger da sei. Landrat Josef Hauner schildert die Geschichte des Hauses, Altlandrat Ludwig Schrittenloher erinnert als Zeitzeuge an die Verhandlungen zum Kauf des Areals und den Umbau zur Kreisbehörde.

Tag der offenen Tür am Landratsamt

Einmal einen Blick hinter die Kulissen der Kreisbehörde werfen. Erleben, wie vielfältig die Aufgaben des Landratsamts sind. Am Tag der offenen Tür bietet sich allen Bürgerinnen und Bürgern diese Möglichkeit. Weil das Rahmenprogramm familienfreundlich und das Wetter auch besonders schön ist, tummeln sich auf dem gesamten Gelände viele Besucher. Familien mit Kindern lassen sich im Klostergarten unterhalten, andere werfen einen Blick ins Büro des Landrats oder in den ehrwürdigen Großen Sitzungssaal. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Führungen durch Landratsamt und Pfarrkirche Neustift sowie das Preisrätsel, aber auch einer Rundfahrt mit der Bockerlbahn schließen sich Viele an. Musikgruppen verschiedenster Stilrichtungen sorgen für Stimmung.

Brandübungscontaineranlage am Feuerwehrausbildungszentrum eingeweiht

Mit der neuen Brandsimulations- und Löschtrainingsanlage in Zolling setzt der Landkreis Freising Maßstäbe. „Eine bayernweit einzigartige Einrichtung“, sagt Landrat Josef Hauner bei der Einweihung des zweistöckigen Containerbaus im Landkreisbauhof. Gleichzeitig wird das 25-jährige Bestehen der Atemschutzübungsanlage gefeiert und das gesamte Areal umbenannt. Es heißt nun Feuerwehrausbildungszentrum.  Bei einem Tag der offenen Tür am Nachmittag samt spannendem Programm kann sich die Bevölkerung „selbst ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren im Landkreis Freising machen“, so Hauner bei der Eröffnung. Die Zuschauer bestaunen die vielen Vorführungen, beispielsweise in den Bereichen Brandbekämpfung und Absturzsicherung.

"Lebenslauf" der Stiftung Lebenshilfe

Beim fünften „Lebenslauf“ der Stiftung Lebenshilfe Freising für Menschen mit Behinderung in der Region laufen rund 250 Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Menschen mit und ohne Behinderung um die Freisinger Moosach-Wiesen zwischen Veitshof und Vötting. In der abgesperrten Gartenstraße findet ein buntes Straßenfest rund um das Lebenshilfe-Restaurant Viva Vita statt. Die Läufer drehen über 1500 Runden, erlaufen somit mehr als 2100 Kilometer – die Entfernung von Freising nach Lissabon. Die Spenden daraus summieren sich auf über 30.000 Euro.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle