Wiederzulassung auf den selben Fahrzeughalter

Wiederzulassung auf den selben Fahrzeughalter

Bei Zulassungen nach einer Außerbetriebssetzung auf den selben Fahrzeughalter müssen folgende Unterlagen 

der Kfz.-Zulassungsbehörde vorgelegt werden:

 

 

  • Zulassungsbescheinigung Teil II/Fahrzeugbrief oder Betriebserlaubnis
  • Zulassungsbescheinigung Teil I/Fahrzeugschein oder Abmeldebescheinigung
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (früher Doppelkarte) 
  • gültigen Untersuchungsbericht über die Hauptuntersuchung
  • gültigen Nachweis der Sicherheitsprüfung (falls erforderlich)
  • gültigen Personalausweis oder Reisepass von der Person, auf die die Zulassung durchgeführt werden soll
  • Von unseren ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern benötigen wir zusätzlichzum Identitätsnachweis noch eine Meldebestätigung vom Einwohnermeldeamt der zuständigen Gemeinde!
  • SEPA-Lastschriftmandat/Einzug Kfz-Steuer

  • Vollmacht mit SEPA-Lastschriftmandat/Einzug Kfz-Steuer (Formular) wenn die Zulassung von einer anderen Person durchgeführt wird (auch unbedingt bei Familienangehörigen erforderlich)

  • eventuell noch vorhandene Kennzeichenschilder zur Bestempelung

 

Zusätzlich bei Personenfirmen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass des Firmeninhabers 
  • Gewerbeanmeldung

 

Zusätzlich bei juristischen Personen (z.B. GmbH):

  • Gewerbeanmeldung und Personalausweis oder Reisepass des Geschäftsführers
  • Handelsregisterauszug

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle